Passen Sie auf! Auch Sie sind gefährdet. Nicht nur Ausländer und klassische Feinde der rechten Szene können zu Opfern werden. Rechtsextremistische Kriminalität ist schlicht und einfach Kriminalität, gepaart mit einem dummen, primitiven, ekelerregenden und blinden Hass. Bei den Tätern handelt es sich um kriminelle Asoziale, die unter dem Mäntelchen einer brüchigen Pseudoideologie töten, verbrennen, vergewaltigen und demütigen.

Andreas Marneros: Blinde Gewalt

Jägermeister - meisterJäger    Kirchweihfest 2006

Zum Kirchweihfest 2006 haben die Berger-88- gezielt Neonazis nach Amöneburg gezogen. Sie haben auf einer einschlägigen Weltnetz-Seite ihr Event mit dem Nazi-Kotwort Jägermeister angekündigt.

Nach Angaben eines Polizei-Oberen kämpften am 26.8.2006 auf dem Amöneburger Festplatz nach Mitternacht Deutsche gegen einen Polen und einen Türken. Andere behaupteten, es habe eine Massenschlägerei gegeben. Den Marburger Staatsschutz, der die fremdenfeindlichen Exzesse der Berger-88- seit Jahren leugnet, trifft beträchtliche Mitschuld.

Selbstverständlich wurde einmal wieder meine Haustür eingeschlagen. Die folgenden Bilder zeigen den diesjährigen Kirchweihfest-Hitler (KwfH). Es ist erforderlich den KwfH an weiterer Gewalt zu hindern.


kwfh1.jpg
kwfh1d.jpg

26.8.2006, 1 Uhr 15: Der KwfH (links) rennt in dem Moment über die Straße, als drei Disco-Schnepfen meine Haustür (rechts) passieren. Der KwfH - ganz Kavalier - meinte wohl, ich würde die Disco-Schnepfen für schuldig halten, hinter ihnen herrennen und sie verprügeln.

Aus dem Gesichtsbild links sind die Störungen des Interlacing weitgehend entfernt. Eine Narbe auf der Stirn deutet sich an. Der Unterkiefer ist klobig.


kwfh2.jpg
kwfh2d.jpg

Der KwfH hat die Haustür fast erreicht.

Auch auf diesem Bild zeigt sich die Narbe auf der Stirn des KwfH, die sich von seiner linken Augenbraue über die Stirnmitte nach rechts oben zieht, und zwar zum Scheitel rechts. Der Unterkiefer ist klobig, die Nase nicht zierlich. Der KwfH ist nicht mehr jung.

Bezeichnend ist die Frisur nach dem Vorbild des GröFaZ Adolf Hitler: Haare nicht lang und der Scheitel sitzt rechts. Merke: Glatzen sind undeutsch.


kwfh3.jpg

Der KwfH prallt mit seiner größten Geschwindigkeit gegen die Haustür.


kwfh4.jpg

Der KwfH schlägt mit seiner linken Hand gegen die Tür. Die obere Drahtglasscheibe zerberstet, doch wird von den Drähten zusammengehalten.

kwfh4d.jpg

Verlässlich abgebildet sind Haaransatz, Scheitel, die rechte Augenbraue und der runde Hinterkopf. Dagegen werden Nase, Mund und Unterkiefer durch Schatten auf dem hellen Ärmel des Hemdes verzerrt.

Die Haare sind glatt, höchstwahrscheinlich mittelbraun, keinesfalls schwarz.


kwfhblut.jpg

Der KwfH verspritzte sein Blut auf der Haustür. Sogar der Rahmen wurde bekleckert. Der KwfH muss sich beträchtlich verletzt haben, da kleine Schnittwunden erst nach einigen Sekunden zu bluten beginnen.

Den KwfH als Vollidioten zu bezeichnen ist keine Formalinjurie, sondern eine zutreffende Beschreibung, die zur beschleunigten Dingfestmachung dieses gewalttätigen Straftäters führen kann.

Im Allgemeinen verteidigt sich diese Haustür gut. Am 12.5.2002 bildete sich vor der Tür eine Blutpfütze, so dass ich nicht mehr hart zuschlagen musste um Morton außer Gefecht zu setzen.


kwfh6.jpg

Wenige Sekunden nach seiner Attacke erscheint der KwfH auf der anderen Straßenseite. Er schlenkert seinen linken Arm.

Die Kleidung des KwfH besteht aus einem sehr hellen, über die Hose hängenden Hemd, dunkler Hose und hellen Schuhen. Auf dem linken Bein der Hose befindet sich ein großer heller Fleck oder Flicken.

Der runde Hinterkopf des KwfH wird auch hier deutlich. Sein Hals ist eher kurz.

Von einigem Interesse ist die Person mit der hellen Mütze im Hintergrund.


kwfh7.jpg

Der KwfH wurde von drei Personen begleitet: einer sehr kurzen Frau, einer Frau, die ungefähr genauso groß ist wie er (knapp 1,80 m), und der Person mit der hellen Mütze.


kwfh8.jpg

Der klobige Unterkiefer ist wie im vorigen Bild erkennbar. Für die Abbildung des Hinterkopfes enthalten die beiden letzten Bilder nicht genügend Kontraste.

Ein echter KwfH liebt es zu marschieren. Dieser hier schiebt jedoch unsoldatisch den Kopf nach vorn.

zur lieben Justiz

zurück in die Heimat