Ödies

Ödies sind Angehörige des Öffentlichen Diensts. Sie leben, weil andere Leute wirklich Geld verdienen und davon Steuern zahlen. Man unterscheidet Voll-Ödies , Halb-Ödies , Elite-Ödies, Edel-Ödies und Super-Ödies .

Während Ödies existieren, weil andere Leute Gesetze befolgen, sind Ödies bei Gesetzesverstößen immer an vorderster Front dabei.

MR-2299

Es handelt sich um die übliche Verletzung des §12 StVO. Autos dürfen nicht auf Gehwegen parken. Tatzeit: 18.10.2000, Tatort: Am Brücker Tor in Amöneburg, Täter: der Leiter des Bauamts.

Das Brücker Tor bildet eine von zwei Zufahrtsstraßen zur Amöneburger Oberstadt. Es ist selten so ruhig, wie es das Foto zeigt. Der zugeparkte Bürgersteig rechts gehört zum Mauerrundweg. Der Mauerrundweg ist einer der am häufigsten begangenen Spazierwege im ganzen Landkreis. Ich habe beim Fotografieren abgewartet, um keine Unbeteiligten hineinzuziehen.

Straßen in der Oberstadt sind eng, steil und unübersichtlich. Die Gehwege sind, wenn überhaupt vorhanden, sehr schmal. Falsch parken erregt darum viel böses Blut. Einheimische geben Fremden die Schuld. Bau- und Ordnungsamt sahen sich darum genötigt, in und um Amöneburg einen Ring von Parkplätzen einzurichten.

Einer dieser Parkplätze ist auf dem obigen Foto in der Mitte zu sehen. Mindestens 5 Stellplätze sind frei. Der Leiter des Bauamts, der die Situation genau kennt, hätte höchstens 10 Sekunden zu Fuß gehen müssen, um MR-2299 gesetzlich zu parken. Ein leitender Angestellter sollte wissen, wie verheerend sich schlechte Vorbilder auswirken. Selbstverständlich habe ich Anzeige erstattet.

Ist Ihnen der Leiter des Amöneburger Bauamts zu unbedeutend? Dann bewundern Sie den hessischen Justizminister auf der Überholspur! Oder erbauen Sie sich an der Wahrheitsliebe eines Oberrichters! Glauben Sie, nur die CDU setze schlechte Leute auf einflussreiche Posten? Dann erinnern Sie sich an den Präsidenten des hessischen Staatsgerichtshofs und des Oberlandesgerichts Frankfurt!

zurück in die Heimat